Menschsein + X

Wann ist man ein Mensch?

Meiner Meinung nach: Wenn man denken kann, wenn man fühlen kann und wenn man körperlich etwas wahrnehmen kann.

 

Bekanntlich gibt es Menschen, die besser denken können als andere und die besondere körperliche Wahrnehmungen haben, also z.B. besser hören, laufen oder schmecken können.

Schwierig haben es die, die besser fühlen können. Ihre Sensibilität führt meistens zu Leid. Deshalb:

 

Ein Gleichgewicht zwischen Denken, Fühlen und Spüren ist notwendig, sinnvoll und gut.

 

Das ist wahres Menschsein. Sich selbst wahrnehmen, spüren und lieben - Eins-sein mit sich selbst.

 

Unsere Wirklichkeit beschränkt sich glücklicherweise nicht auf die sichtbare und mit unseren primitiven wissenschaftlichen Geräten 'messbare' Wirklichkeit.

Ein Einssein mit sich im Gleichgewicht zeigt den Weg zu einem Nahesein und in der Zukunft Einssein mit der gesamten Schöpfung. Wir Menschen sind Teil der materiellen Natur Erde. Doch wir sind auch Teil der immateriellen Natur Erde. Diese ist lebendig. Je nach Aufgabe und Weg mehr oder weniger bewusst, kommunikationsfähig und -willig.

 

Derzeit (seit ca. 2019) gibt es in unserer physischen Wirklichkeit tiefgreifende Umbrüche und Veränderungen.

Der erste Schritt der notwendigen Veränderungsprozesse ist die globale Corona-Pandemie.

Leider wird es (auch weil die Menschheit ziemlich dumm ist) in Zukunft (die nächsten Jahre) noch weitere 'Krisen' geben.

 

Doch was kann der einzelne Mensch tun?

 

Jeder Mensch ist vor allem dafür verantwortlich, was er tut bzw. unterlässt. Deshalb auch die oben erwähnte Hervorherbung des 'wahren Menschseins'.

 

Kommunikation, Annahme und größtmögliches Vertrauen sind immer gut, auch in einer Krise wie Corona.

Doch Corona ist eine Prüfung des eigenen Vertrauens und der eigenen Vertrauenswürdigkeit.

Wem vertraue ich? Wem kann ich vertrauen?

 

Wenn man den Fehler macht, Quellen zu vertrauen, die Misstrauen zum Ziel haben (die meisten Internetquellen und Verschwörungstheorien), dann tut man sich schwerer man selbst zu sein, sich in Richtung spirituelle Wirklichkeit weiterzuentwickeln und Jesu Worte zu beherzigen: "Darum prüfet alles und das Gute behaltet."

Vertrauensvolle Gemeinschaft ist wichtiger als individuelle Wahrheit. Vor allem, weil kaum ein Mensch weit genug entwickelt ist, um die Wahrheit zu erkennen, selbst wenn er sie sähe..

 

Wer Interesse an Wahrheiten hat, kann mich anrufen und ich gebe ihm den Grad der Wahrheit, den er ertragen kann.

Kontakt und Terminvereinbarung:

 

Rufen Sie einfach an unter

 

0911 52789684

 

oder schreiben Sie mir eine Mail unter

 

David.Steinhuebl@gmx.net

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© David Steinhübl 2013